Städtische Krankenhäuser werden in Zukunft vorwiegend auf  Nanogeräte zurückgreifen. Sie werden es ermöglichen, Behandlungsansätze umzusetzen, die um einiges schonender sind als die bisherigen.

Damit könnten beispielsweise die Nebenwirkungen von Chemotherapien minimiert werden, sodass hier nicht mehr so viele gesunde Zellen angegriffen werden.

Auch das Nanoauto könnte in den Kliniken Einzug halten. Es sorgt dafür, dass die Chirurgie überflüssig wird und die Behandlung direkt im Körper stattfindet.

Übrigens telefonieren wir in der Stadt der Zukunft nicht mehr mit einem Gesprächspartner. Wir verwenden stattdessen die Telepräsenz, die wiederum ganz neue Möglichkeiten schafft.

Bei der Telepräsenz wird von dem Gesprächspartner ein 3D-Hologramm geschaffen.

Mit dem Universalübersetzer entsteht ein neues Berufsbild. Dieser Experte wird dazu beitragen, dass sich Menschen weltweit uneingeschränkt unterhalten können.

Vielleicht auch interessant:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.